Direkt zum Seiteninhalt
Tulpenblüte mit Focus Stacking
Gute Fotos und beste Fotobearbeitung professionell, seriös und kreativ vom Fotografen in Neuss
Veröffentlicht von Karl-Heinz Matheisen in Fotografie · 15 Mai 2021
Tags: tulpestackingfocus
Was ist Focus Stacking?
Beim Focus Stacking werden vom gleichen Motiv in gleichbleibender Position der Kamera (in der Regel auf Stativ) mehrere Fotos mit unterschiedlichen Focus Ebenen gemacht. D.h: Der Focus der Kamera wird manuell bei jeder Aufnahme so verstellt, dass eine andere Ebene im Foto (absolut) scharf erscheint. Aus der Summe der Fotos ( die Zahl kann ziemlich hoch sein), in denen jeweils nur ein (kleiner) Teilbereich scharf abgebildet ist, wird nun mit Hilfe einer entsprechenden Software eine Überblendung und Ausrichtung aller Fotos erstellt, so dass am Schluss nur ein Foto übrig bleibt, das dann durchgehend scharf ist.
Ich benutze als Software Adobe Photoshop CC. Mit den Ergebnissen bin ich meist sehr zufrieden. Man kann auch selbst an den automatischen Überblendungen noch Korrekturen vornehmen.

Es gibt auch spezielle Software für diese Überblendung. Da muss jeder für sich ausprobieren, welche Software als ausreichend betrachtet wird. Man kann aber auch viel Geld für eine solche Software ausgeben.

Die oben beschriebene Methode ist aber nicht die einzige Methode, nach der man vorgehen kann. Wenn man sehr geübt ist, kann man ein Focus Stacking auch ohne Stativ und drehen am Focusring machen, indem man die Kamera sehr behutsam über die Schärfeebenen bewegt.

Auf Youtube gibt es etliche Anleitungen zum Focus Stacking.
Hier ist das Beispiel zu sehen: Tulpenblüte



Zurück zum Seiteninhalt